SC Bottrop A1M - ETuS Wedau A1M (10:2) 28:8

A Mädchen zeigen gute Leistung

Nach einer 40:13 Niederlage im Hinspiel waren wir gespannt wie das Rückspiel laufen könnte. Mit 2 Torhütern und nur einem Wechselspieler auf der Bank, traten wir in Bottrop an. Die ETusianer konnten sich sehr wohl an die Hinspielniederlage erinnern. Wir nahmen uns einfach vor, ein besseres Ergebnis zu erzielen. Und siehe da, die 1. Hälfte war genial. Wir ließen durch konsequente Deckungsarbeit und einer tollen Leistung von Tabea im Tor im ersten Durchgang nur 10 Tore zu. Schnelle Beine und beherztes Zupacken ließ die Bottroper staunen und Fehler produzieren. Auch klappten unsere Angriffsvarianten, Stina und Zoe wechselnd in der Mitte, sorgten für viel Schwung und Dynamik. Unsere nur 2 Tore im ersten Durchgang, spiegelten nicht unsere gute Leistung wieder. Leider schafften wir es nicht unsere Chancen im Tor unterzubringen. Nach dem Pausentee wollten wir genauso weitermachen und möglichst besser treffen. Aber es schwanden die Kräfte zusehens. Hier spiegelte sich die mangelnde und unregelmäßige Trainingsbeteiligung wieder. Willig aber absolut konditionslos, quälten sich die Mädels über den Platz. Dazu kam, dass wir  mit einerm Auswechselspieler nicht viele Pausen generieren konnten. Die Bottroper hielten ihr Tempo und wir kamen nicht mehr hinterher. Pia hatte keine Chance gegen die frei zum Wurf kommenden Angreiferinnen. Endstand 28:8, hätte nicht so hoch ausfallen müssen.

Es spielten:
Pia Mertiens und Tabea Hansmeier im Tor, Zoe Kunske (4/1), Kassandra Ohst (3/1), Jana Gerling, Katja Stausberg, Helin Apaydin (1), Stina Düren, Jasmin Biemer

Berichtet von Assi

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontaktinfo

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(0203) 93 19 286

Gaststätte

Masurenallee 331
47279 Duisburg –Wedau

Öffnungszeiten

Montag - Samstag 16 - 23 Uhr
Sonn- und Feiertags 11 - 22 Uhr
Mittwochs Ruhetag